Tag der offenen Baustelle in Karlsruhe

Am 16.09.2017 konnten in Karlsruhe die im Bau befindlichen Haltestellen Kongresszentrum und Marktplatz des U-Straßenbahn-Projektes Die Kombilösung besichtigt werden. Dieses sieht die Verlegung der Hauptachse des Karlsruher Straßenbahnnetzes (Kaiserstraße) in einen 2,4 Kilometer langen Tunnel vor, um die Innenstadt zu entlasten. Die Kriegsstraße ist die Haupteinkaufsstraße der Stadt, besonders an Wochenenden und in der Vorweihnachtszeit wird die recht schmale Straße durch Fußgänger verstopft und die Bahnen stauen sich auf der kompletten Länge.

Daneben soll auch die auf der Kriegsstraße verlaufende Bundesstraße B10 in einen 1,6 Kilometer langen Autotunnel verlegt werden. Die B10 zieht sich vier- bis sechsspurig von Westen nach Osten durch die Stadt und sorgt damit nicht nur für Lärm- und Schadstoffbelastung, sondern sie “trennt” auch die Südstadt von der Innenstadt.

Über eine Rampe gelangte man, wie später die Straßenbahnen, in die Haltestelle Kongresszentrum.

In der Mitte der Haltestelle werden später die Gleise liegen. Links und rechts davon die erhöhten Bahnsteige.

Durch diese Öffnungen wird später das Sonnenlicht ins Innere scheinen.

Am südlichen Ende der Haltestelle konnte man in den Tunnel Richtung Innenstadt/Ettlinger Tor blicken. Der Tunnel verläuft nach unten, da der Autotunnel an der Kriegsstraße unterquert werden muss. Außerdem liegt die Haltestelle Kongresszentrum in einer geringeren Tiefe als die anderen unterirdischen Haltestellen.

Am Marktplatz ging es, wie es später eben auch sein wird, über eine Treppe nach unten.

Die Haltestelle Marktplatz ist sehr viel geräumiger als die Haltestelle Kongresszentrum, vor allem aufgrund der größeren Höhe.

Die Fertigstellung des Gesamtprojektes war ursprünglich für Mitte 2016 vorgesehen, hat sich dann aber aufgrund von baulichen Verzögerungen und der Insolvenz des Bauunternehmens Alpine verschoben. Derzeit rechnet man damit, dass der Straßenbahntunnel Ende 2018 in Betrieb gehen wird. Wann die Eröffnung des Straßentunnels unter der Kriegsstraße stattfinden wird, ist derzeit nicht klar.